23 April 2019

Die Checkliste für einen reibungslosen Produktionsprozess

Die Lebensmittelindustrie, die Landwirtschaft, die Logistik... In fast allen Branchen spielt die Automatisierung eine wichtige Rolle. Produktionsprozesse laufen vermehrt reduzierter, wenn dafür eine geeignete Maschine gebaut wird. Der Bau einer Maschine wird oft ausgelagert. Experten analysieren, beraten und erarbeiten die richtige Lösung für Sie, wobei sie oft von Fachleuten aus anderen Bereichen unterstützt werden. Der Kunde, der seinen Produktionsprozess automatisieren möchte, wird um die entsprechende Eingabe gebeten. Diese Eingabe hängt natürlich mit der gewünschten Lösung zusammen.

Um einen effizienten Produktions- und Arbeitsprozess zu erreichen spielen in der Praxis mehr Faktoren eine wichtige Rolle - dies zeigt die Erfahrung. Gerne bieten wir Ihnen eine Checkliste mit Themen an, die regelmäßig übersehen werden. 

Check 1] Wie oft muss die Maschine bewegt werden?

Eine regelmäßige Wartung und Reinigung der Maschine von Hand wird empfohlen. Eine vorübergehende Bewegung der Maschine aus Sicherheits- und Effizienzgründen kann sinnvoll sein. Überlegen Sie sich vorher, wie oft dies passieren soll. Die Häufigkeit der Bewegungen spielt bei der Konstruktion Ihrer Maschine eine entscheidende Rolle - insbesondere auf die richtige Radlösung. Stellen Sie sich vor, Ihre Maschine muss nur einmal im Jahr bewegt werden, um die Wartung zu vereinfachen. Dann müssen die Räder andere Anforderungen erfüllen, als wenn Sie die Maschine täglich bewegen. Probleme, wie z.B. eine flache Seite, können auftreten, wenn eine schwere Maschine eine Radlösung aus falschem Material hat und diese Probleme bemerkt man erst, wenn die Maschine bewegt wird. Indem Sie dies im Voraus in die Entwicklung einbeziehen, verhindern Sie ein solches Problem.

Check 2] Wo wird die Maschine aufgestellt?

Eine Maschine bedeutet nicht, dass Ihr gesamter Produktionsprozess automatisiert ist. Sie brauchen immer noch Mitarbeiter für Service, Reinigung und Wartung. Um einen reibungslosen und sicheren Arbeitsprozess zu gewährleisten, spielt der Standort Ihrer Maschine eine wichtige Rolle! Befindet sich die Maschine beispielsweise in einem Ofen, in einem feuchten Raum oder in einer ESD- oder antistatischen Umgebung? Die Mitarbeiter müssen sich auch problemlos an Ihrer Maschine bewegen können. Das Aufstellen der Maschine an einem Ort in einer Ecke oder dicht zwischen anderen Maschinen ist daher nicht ratsam. Die Maschine muss auch gelegentlich bewegt werden und dann ist es nicht effizient, wenn andere Objekte erst Platz machen müssen.

GDR Serie met verstelhendel 2.jpg Serie RVS SGDN Zwenkwielen met Plaatbevestiging 2.jpg

Check 3] Kann die Maschine an eine andere Maschine angeschlossen werden?

Um im Wettbewerb mit anderen Unternehmen weiterhin optimal bestehen zu können, werden die Produktionsprozesse ständig optimiert. Dies bedeutet, daß eine Maschine grundsätzlich kein eigenständiges Produkt ist. Es besteht immer die Möglichkeit, dass sie in andere Systeme integriert werden kann. Dazu ist es wichtig einen Aufbau zu gestalten, der sich auch problemlos in andere Maschinen integrieren läßt, denn es ist nicht schön, wenn sich eine Kupplung als unmöglich erweist, weil die Maschine nicht gut ausgerüstet ist. Es ist aber nicht immer möglich, so etwas schon im Voraus zu bedenken. Wenn nachher dann eine Innovation gemacht werden kann, können die Räder die Lösung bieten. Denn mit der richtigen Radlösung können Sie die gewünschten Produktionssysteme geeignet einstellen.

[Lesen Sie den Case]‘Die Radlösung für umstellbare und angeschlossene Produktionssysteme

Check 4] Welche gesetzlichen Bestimmungen gibt es in Ihrer Branche?

Für jede Branche gelten unterschiedliche gesetzliche Bestimmungen. In der Lebensmittelindustrie gelten beispielsweise klare Regeln für die Hygiene. Dies bedeutet, dass Produktionssysteme sauber bleiben müssen, aus Materialien bestehen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen dürfen, und daher sprühfest sein müssen. Wenn Sie im Voraus erkennen, um welche Maßnahmen es sich handelt, können Sie diese bereits berücksichtigen. Ihr Radspezialist sorgt dann dafür, dass all diese spezifischen Anforderungen erfüllt werden.

Zwenkgaffel met Spindel 2.jpg Verstelbare zwenkwielen 2.jpg

Check 5] Hat Ihre Maschine eine geeignete Radlösung?

Räder sind oft nicht die ersten Unterteile, an die Sie denken, wenn Sie Ihre Maschine bauen oder bauen lassen. Trotzdem hat die richtige Radlösung einen großen Einfluss auf das gewünschte Ergebnis! Denken Sie an Benutzerfreundlichkeit, Lebensdauer, Stille, Geschwindigkeit und vieles mehr. Wenn Sie im Entwicklungsprozess Ihrer Maschine ein Radspezialist konsultieren, werden alle Ihre (Produktions-) Wünsche realisiert.

Sind Sie neugierig und möchten Sie wissen welche Radlösung zu Ihrem reibungslosen Produktionsprozess beiträgt? Nutzen Sie unseren Radfinder oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf »



Unsere kunden

Zertifikate und Mitgliedschaften

Produkte vergleichen

Wählen Sie bis zu drei Produkte aus und vergleichen Sie deren Eigenschaften.

Produkte vergleichen
X
Kontaktiere uns